TCM – mehr als Akupunktur

Mit TCM die Lebensenergie aktivieren

Die Traditionelle Chinesische Medizin definiert Gesundheit als die Fähigkeit, innere Harmonie herzustellen und diese zu erhalten. Sie blickt auf eine über 3000-jährige Geschichte zurück und hat sich im Laufe der Zeit permanent weiterentwickelt.


Die Traditionelle Chinesische Medizin basiert auf einer gesamtheitlichen Betrachtungsweise des Menschen. Nicht die Krankheit steht im Vordergrund, sondern der ganze Mensch und seine Lebensenergie. Die Lebensenergie Qi (sprich Tschi) reguliert sämtliche Funktionen im Organismus. Bei gesundheitlichen Störungen ist das Qi blockiert und die Energiebalance beeinträchtigt. In der Traditionellen Chinesischen Medizin geht es – vereinfacht gesagt – darum, diese Blockaden zu erkennen und zu behandeln.

Die im Westen bekannteste TCM-Methode ist die Akupunktur. Weitere wichtige und sehr effiziente Methoden sind die Kräutertherapie, die Ernährungsanpassung, Moxibustion, die Tuina-Massage und Schröpfen.

Seite teilen